Touch Input in der Unity Engine

Sebastian Pohl - 30. März 2014

inputDa man mit der kostenlosen Version der Unity-Engine nun schon seit Mitte des letzten Jahres auch Software für die verschiedenen Mobilplattformen erzeugen kann steigt die Anzahl der Unity-Projekte die auch auf eben diesen Geräten veröffentlicht werden immer weiter an.

Gerade auf Handys und Tabletts die nur eine begrenzte Zahl an Eingabemöglichkeiten haben ist es enorm wichtig ein konsistentes, intuitives und vor allem zuverlässiges Eingabeschema zur Verfügung zu stellen. (mehr …)

Ein Weg aus dem Include-Chaos (Visual Studio mit IncludeManager)

Sebastian Pohl - 26. Februar 2014

Billboards

Sebastian Pohl - 25. Februar 2014

BillboardsEinfach ausgedrückt sind Billboards flächige grafische Elemente die immer zum Betrachter ausgerichtet sind. In der Computergrafik werden sie verwendet um Partikeleffekte wie Rauch oder Feuer mit moderatem Rechenaufwand darzustellen oder auch um bei weit entfernten Objekten anstelle eines aufwändigen 3D Modelles nur noch ein „Bild“ des Modells anzuzeigen.

Will man nun Billboards selbst implementieren gibt es mehrere Varianten zur Auswahl, eine davon möchte ich jetzt kurz vorstellen. (mehr …)

Die Instant Messenger Hysterie

Sebastian Pohl - 22. Februar 2014

Dass aktuell Facebook WhatsApp aufgekauft hat, ist der Stein des Anstoßes, der das Internet wachgerüttelt hat, sich wieder einmal über Datensicherheit Gedanken zu machen. Scharenweise ist die Reaktion dazu in Facebook-Postings und Blogs zu lesen: WhatsApp muss jetzt boykotiert werden, denn wir verkaufen jetzt auch den letzten Rest unserer digitalen Seele an Facebook. (mehr …)

CSS3 Transitions – Animierte Effekte ohne viel Aufwand

Sebastian Pohl - 18. Februar 2014

Animierte Menüs und Buttons waren lange Zeit nur mit Javascript oder anderen Zusätzen möglich. Mit CSS3 gibt es erstmals browserübergreifend Möglichkeiten verschiedenste CSS Attribute zu animieren. Dadurch lassen sich vielfältige Effekte realisieren.

Hover me!
Hover me!
Hover me!

 

(mehr …)

Die Box-Model Kriege

Sebastian Pohl -

box_modellDas Box-Model beschreibt wie ein Browser die einzelnen Bestandteile einer Webseite anzeigt.

Zum Inhalt kommen der innere Abstand (padding), der Rahmen und der äussere Abstand (margin), alles das bestimmt den Platz den das Objekt effektiv einnimmt. Und genau das ist immer wieder ein Problem wenn es darum konsistente Layouts für alle Browser und Geräte zu erstellen. (mehr …)

Responsive Webdesign – Drei Schritte

Sebastian Pohl - 17. Februar 2014

responsive_layout

Eine Webseite für alle Gerätegrößen und Klassen? Und das ohne viele Scripte oder teure Speziallösungen? Es geht. Und in nur drei Punkten lassen sich die Grundlagen zusammenfassen. (mehr …)