Quick Tip – Bitdefender Abonnement kündigen

Sebastian Pohl - 6. September 2015

Da ich eine Menge Rückmeldungen zu meinen bisherigen Beiträgen über die Antivirenlösung Bitdefender, deren Preispolitik und Verhalten gegenüber Abonnementen bekommen habe, hier noch ein kleiner Hinweis wie man seine laufenden Abonnements kündigen kann.

Leider ist dieser Vorgang nicht unbedingt intuitiv, da man die laufenden Abonnements NICHT auf der MyBitdefender Seite verwalten kann, wo man alle anderen Einstellungen und Dinge verwaltet sondern im Shop wo man die Lizenz gekauft hat.

Der erste Hinweis ist in der Regel eine E-Mail die einen darauf hinweist, das die Lizenz bald endet, man sich aber entspannt zurücklehnen darf, da sie automatisch verlängert wird. Warum man das vieleicht nicht möchte kann man hier oder hier nachlesen.

btdfndr_01

Auf den ersten Blick verrät die Mail leider nicht wo man etwas dagegen tun kann, erst ganz am Ende gibt es im Kleingedruckten einen Link (roter Pfeil).

btdfndr_02

 

In meinem Fall verlinkt der Text auf den Shop und zu einer Eingabemaske.

btdfndr_03

Hier kann man nun seine Bestellnummer (steht in der Mail!) eingeben und ein Passwort. Kennt man sein Passwort nicht, kann man es sich zuschicken lassen. Im Shop eingeloggt sieht man dann eine Übersicht seiner Abonnements.

btdfndr_04

Klickt man auf Abonnement verwalten, dann kann man dort endlich selbiges kündigen.

btdfndr_05

Ein Klick auf den Radiobutton der mit einem roten Pfeil markiert ist öffnet ein kleines Popup in dem man nochmal bestätigt, das man dass Abonnement wirklich kündigt. Hat man nun bestätigt, dann bekommt man kurz darauf eine E-Mail die den Vorgang nochmals aufführt. An dieser Stelle ist das Abonnement dann tatsächlich gekündigt.

69 Gedanken zu „Quick Tip – Bitdefender Abonnement kündigen“

  1. Vielen Dank, war mir eine große Hilfe.
    Leider habe ich den Punkt für das Notebook vermasselt, weil ich trotz mehrer Widersprüche keine Antwort erhalten habe. Das Handy hat noch geklappt.
    Bitdefender und digital river verfolgen eine totale Verschleierung. Hatte mit paypal bezahlt und wusste nicht, dass ich damit ein Abonnement hatte, das konnte ich wenigstens mit Hilfe von paypal deaktivieren. Ist schon gezielte Abzocke!!
    Das hat mich schon viel Nerven gekostet, bin immerhin 63 Jahre alt. Grüße

    1. Hallo!
      In der Tat sind die beteiligten Firmen nicht gerade daran interessiert ihre Preis- und Abonnementpolitik durchsichtig zu gestalten. Wie man in den verschiedenen Beiträgen zum Thema bereits nachlesen kann, steht nicht der Kunde im Vordergrund sondern der Gewinn. Ob das nun Absicht ist oder Desinteresse, das kann ich nicht beurteilen. Dennoch freut es mich wenn ich Ihnen ein Stück weit helfen konnte.
      Traurigerweise ist übrigens der Suchbegriff „Bitdefender kündigen“ eine der populärsten Suchanfragen die auf diesen Blog führen. Das zeigt, das Bitdefender da noch einiges zu tun hat.

  2. Danke für die Anleitung. Hatte vorher bei den Einstellungen im Programm und auf der Internetseite vergeblich nach einer Möglichkeit der Kündigung gesucht. Jetzt ist es vollbracht…

    Bitdefender hat allerdings noch eine kleine Hürde eingebaut.
    Ich habe nicht die Option Bestellnummer und Passwort gewählt, sondern E-Mail und Kreditkartendaten. Anschließend hatte ich auch die Ansicht „Details zu ihrer Bestellung“,
    nach dem Klick auf „Abonnement verwalten“ erschien jedoch ein Fenster mit der Aufforderung, E-Mail und Passwort einzugeben.
    Dabei wurde die Mailadresse, die grad eben noch funktioniert hat, nicht mehr akzeptiert und (trotz dreimaliger Überprüfung – keine Fehleingabe!) mit der Bemerkung quittiert: „Geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein“…
    Habe dann die Funktion „Passwort vergessen“ gewählt und mir auf die Mailadresse, die angeblich ungültig war, ein neues Passwort schicken lassen. Das hat problemlos funktioniert…

    Anschließend habe ich die Prozedur mit der Bestellnummer und dem neuen Passwort wiederholt, dann hat es funktioniert.

    KUNDENFREUNDLICHKEIT sieht anders aus!

    1. Danke noch für diese Erläuterung, denn genau zu dem Punkt mit der „ungültigen eMail Adresse“ bin ich auch gekommen.
      Jetzt, durch Ihren Tipp, hat es auch bei mir geklappt und da man ja meistens nicht noch alle Kommentare ließt, sondern immer recht schnell handelt, hat Bitdefender jetzt auch noch ein Ticket mehr, was sie bearbeiten dürfen. Glücklicherweise müssen sie ja jetzt aber nichts mehr machen.

  3. Super und Danke für die Anleitung !!!!!
    Ich werde in Zukunft auf ein anderes Programm zurückgreifen und nur noch im Einzelhandel eine Lizenz erwerben.

  4. Hallo zusammen, ich habe zur Zeit auch ein ziemlich dickes Problem mit Bitdefender. Habe es 30 Tage kostenlos getestet – alles super. Dann habe ich ein Abo erworben – Anitvirus Plus 2016 – und plötzlich komme ich nicht mehr auf verschiedene Internetseiten, wo ich mich mit Benutzername und Paßwort anmelden muss, also z.B. mein E-Mailpostfach, Paypal etc. Beim Support erklären die mir, dass es nichts mit Bitdefender zu tun hat. ich soll mir einen neuen Browser suchen (ich nutze Firefox) oder ein Update auf Windors 2010 machen. Habe das mit dem Browser probiert, hat aber nichts geholfen. Wenn ich Bitdefender repariere und neu installiere, dann funktioneren die Seiten teilweise, z.B. mein E-Mailpostfach. Es läuft zwar alles etwas langsamer, aber ich komme rein. Nach dem nächten Update von Bitdefender ist alles wieder beim alten. Ich bin echt am Verzweifeln. Was soll ich tun? Hilft nur noch Deinstallieren? LG Manu

    1. Ohje, das klingt schon sehr krass. Leider gibt es verschiedene Bitdefender Oberflächen und ich kenne leider nicht alle auswendig, aber du kannst versuchen ob du ein Menü findest in dem du die einzelnen Module wie „Antivirus“, „Firewall“, „Web Protection“ siehst. Dort kannst du dann Module einzeln deaktivieren und prüfen ob es dadurch besser wird. Aber bitte vorsichtig und nur kurz! Am besten das Modul „Antivirus“ nicht deaktivieren 😉

  5. Vielen Dank für diesen wertvollen Tipp. Ich habe noch 11 Monate Abo, habe es aber bereits jetzt schon gekündigt. Eben habe ich eine EMail mit der Kündigungsbestätigung erhalten. Solche Aboversionen sollten verboten werden.
    Vielen Dank nochmals.

    1. Hallo!

      Erstaunlich ist, das selbst nach Jahren diese Problematik noch besteht und seitens des Herstellers keinerlei Besserung zu erkennen ist. Die Artikel zur Bitdefender-Abo Themen sind seit einiger Zeit die am häufigsten besuchten in meinem Blog…

      1. Hallo Sebastian
        Das sind Verbrecher. Müsste man die nicht an den Pranger stellen? Ich bin zZt in Afrika und weiss nicht, was ich tun soll. Alle vorher genannten Probleme sind bei mir auch aufgetaucht und ich versuche nun, die zahlung zu stoppen. Man sollte sich ein rechtliches Vorgehen überlegen.

        1. Hallo!

          Ob es nun Verbrecher sind oder nicht kann ich nicht beurteilen. In jedem Fall werden augenscheinlich alle Möglichkeiten aber immer zu Ungunsten der Kunden ausgelegt.

          Was dein konkretes Problem angeht kann ich dir nur raten zu versuchen das online zu lösen. Das sollte eigentlich in irgendeiner Form gehen. Auf jeden Fall solltest du gegenüber Bitdefender deutlich klar machen was deine Absichten sind!

          Und bezüglich einer Anprangerung habe ich auch immer noch einen Artikel in Vorbereitung der auch meine aktuellen Erfahrungen mit der Software zeigt. Denn leider ist es nicht so als ob Sie in den letzten Jahren etwas gelernt hätten… 🙂

          1. Ich habe Bitdefender Internet Security 2018 gekauft und auf meinem PC sowie Notebook mit Windows 10 installiert . Vor 2 Jahren hatte ich die gleichen Probleme wie heute, Webseiten frieren plötzlich ein, der PC stürzt plötzlich ab und wird von Microsoft automatisch wieder geladen. Jetzt habe ich -dank der vorgenannten Tipps-mein Abonnement gekündigt, damit es nicht wieder automatisch verlängert wird und alles deinstalliert. Eine E-Mailbestätigung von Digital-River habe ich erhalten. Nach diesen Erfahrungen kann ich nur sagen „nie wieder Bitdefender“.

  6. vielen, lieben Dank, Herr Pohl für die super Anleitung. Mit dieser konnte ich die automatische Verlängerung beenden.
    Schon bedauerlich, wenn auch ich einer derer bin, die aufgrund des Suchbegriffs „Bitdefender kündigen“ bei Ihnen gelandet bin.
    Ihr Beitrag hilft. Nochmals Dank dafür.

  7. Ich bin zu dem Bitdefender Abo auch über PayPal, wie die Jungfrau zum Kind, gekommen. Habe schon alles mögliche probiert um es wieder los zu werden, aber nichts funktioniert.
    Auch wenn ich das Passwort zurücksetzen will kommt in meiner E-Mail vom Bitdefendr zwar die Aufforderung auf den Bottom „Passwort zurücksetzen“, zu klicken, aber wenn ich das mache erscheint die Aufforderung das neue Passwort einzugeben, das ich nicht erhalten habe. Eine solche E-Mail, wie sie am Anfang dieser Seite dargestellt ist, kann ich ebenfalls nicht bekommenen. Habe auch per Telefon Support angefordert, Aber die Dame sagte nur Sie würde mich an die Stelle weiterleiten, die mir eine dazu erforderliche Mail schicken soll und beendete das Gespräch ohne mich weiter zu leiten. Toll? Jetzt ist natürlich guter Rat teuer. Vielleicht fällt jemandem hier etwas Sinnvolles dazu ein. Danke an Alle!

  8. DANKE, DANKE und nochmals DANKE!!
    Für die wirklich sehr gute Hilfe Herr Pohl!
    Es hat auch alles sehr gut geklappt.
    Meine Bestätigungsmail habe ich sofort erhalten.
    Traurig, dass es für einen „Normalanwender“ so schwierig gemacht wird. Zumal das Programm vom BSI empfohlen worden ist.
    Kundenfreundlich ist diese Vorgehensweise vom Anbieter jedenfalls nicht!!

  9. Habe bei Paypal auch die Zahlung storniert, bekomme jetzt von einen „stellvertretenden Rechtsanwalt “ eine Aufforderung zusätzlich 71€ zählen zu müssen. Kann man dagegen Einspruch erheben. Oder muß ich die jetzt auch noch zahlen?

    1. Da wüsste ich gerne, ob Sie das bezahlen mussten? Hab bei PayPal auch instinktiv Käuferschutz beantragt – bevor ich hier überall gelesen habe – Ich dachte es müsse sich um ein Versehen handeln – dem ist wohl nicht so – es handelt sich um Methode.

  10. Vielen Dank für die Hilfe. Ich hatte zwar den Passus wegen der Aboverwaltung kopiert und für später archiviert, aber mir fehlte der Link zu der entsprechenden Seite.
    Ich finde diese Art der „Kundenbindung“ sehr fragwürdig, und glaube nicht dass Bitdefender sich damit einen Gefallen tut. Schade, denn das Produkt ist nicht schlecht :-/

  11. Hallo!
    Herzlichen Dank für deinen Beitrag, du hast meinen Abend entspannt. Nach geschlagenen 3 std ist es mir jetzt gelungen mein bitdefender Abo „nicht automatisch zu verlängern“. Und zwar – das möchte ich für andere verzweifelte Posten- habe ich in dem oben erwähnten Mail den Button „kontaktformular zu digital River“ angeklickt und dann sind ENDLICH meine Eingaben nicht blockiert worden. !! Sieg!!
    Ich werde auch noch eure anderen Tipps befolgen – Bank informieren – und auch dem Konsumentenschutz eine Nachricht zukommen lassen.
    Sagenhaft was sich diese Firma erdreistet! Übrigens: bei meinem Produkt ist noch ein finanzschutz von cosmos direkt dabei, auch der will extra bei cosmosdirekt ein Monat v o r Ablauf gekündigt werden!! Naja die 8 Euro deppensteuer verschmerze ich, aber 99euro …. nochmals vielen Dank!!

  12. Hallo!
    Herzlichen Dank für deinen Beitrag, du hast meinen Abend entspannt. Nach geschlagenen 3 std ist es mir jetzt gelungen mein bitdefender Abo „nicht automatisch zu verlängern“. Und zwar – das möchte ich für andere verzweifelte Posten- habe ich in dem oben erwähnten Mail den Button „kontaktformular zu digital River“ angeklickt und dann sind ENDLICH meine Eingaben nicht blockiert worden. !! Sieg!!
    Übrigens: bei meinem Produkt ist noch ein finanzschutz von cosmos direkt dabei, auch der will extra bei cosmosdirekt ein Monat v o r Ablauf gekündigt werden!
    nochmals vielen Dank!!
    Nach weiterem suchen im Internet hier nochmals der link
    https://store.digitalriver.com/store/defendde/de_DE/contact/ThemeID.29283400#bottomForm
    Hier auswählen: Abonnement Anfrage, in folgenden Kästchen erscheint dann automatisch verlängern deaktivieren .

    1. Tausend Dank!!! Durch Deinen Link konnte ich endlich die automatische Verlängerung kündigen. Habe soeben die Bestätigungsmail von Bitdefender erhalten. Ich bin unendlich erleichtert!!!
      Herzliche Grüße, Wolf-Dieter

  13. Jaaa – das ist das Problem, wenn man sich sicher ist, nur seriöse Firmen-Software zu kaufen. Grade auch reingetappt – hab Bitdefender schon seit Monaten deinstalliert, weil ich mit WIN 10 nur Probleme hatte…Das E-Mail-Konto, was ich in Verbindung mit dem Bitdefender-Kauf angegeben hatte kontrolliere ich nur selten, da ich fast nur noch gmail benutze – und siehe da – ich kann den Ablauf dieser Abzock-Methode genauestens per E-Mail -Sortierung zurückverfolgen – wobei in den Betreff-Zeilen der E-Mails nichts auf ein Abo hinweist nur die aufdringlichen Aufforderungen die Lizenz zu verlängern. BIS – ja BIS die Uhr abgelaufen ist – dann bekomme ich ein Mail: BitDefender SRL- Abonnementsverlängerung!
    Davor nennt sich das Ganze: Erinnerungsmitteilung zur Lizenzverlängerung etc.
    Ich bin mehr als ärgerlich, weil ich schon den ganzen Vormittag damit verbringe nach Lösungen zu suchen Bitdefender loszuwerden.
    Hab bei Paypal nix gefunden – daher Käuferschutz beantragt. Danke für diese Seite – ich warte mal ab was Bitdefender dazu sagt – hab mich auf deren Facebook-Seite gemeldet, da die Versuche die Hotline zu kontaktieren an der schlechten Verbindung scheiterten – wohl auch gefaked – ich hab die Leute verstanden – die behaupten sie verstehen mich nicht – ich solle später nochmal anrufen.
    Man kann wohl nur eines tun – vor dieser Firma WARNEN – und zwar überall wo möglich.
    Blöd, dass man diese Seiten erst liest, wenn das Kind im Brunnen liegt und man um eine erbärmliche Kundenerfahrung „reicher“ ist….

  14. Hätte irgendwas darauf hingedeutet, dass es sich um ein Abo handelt, hätte ich die Software sowieso nicht gekauft. Eine blöde Masche – aber anscheinend ist man nicht auf die paar „Abtrünnigen“ und damit ehemalige zufriedene Kundenmeinungen angewiesen. Ich werde jedenfalls auf allen mir zur Verfügung stehenden Wegen vor dieser Abo-Falle warnen. Es gibt weitaus bessere Software-Programme. Um nicht zu sagen – da sind vermutlich einige Gratis-Programme vorzuziehen – die verarschen einen nicht. Und am Rande erwähnt – als Bitdefender komplett zu entfernen so dass WIN10 nicht dachte da gäbe es einen fremden Virenschutz war schon mühsam und als ich die interne „Geschenk“-Software von Microsoft endlich aktiviert habe, habe ich sofort alles durchscannen lassen -und prompt wurden mehrere Adware und sogar ein Trojaner gefunden, den Bitdefender nicht erkannt hatte. Möglicherweise war das sogar der Grund warum Bitdefender nur noch genervt hat – der Trojaner war da mit am wirken….Aber sei’s drum. Ich werde berichten ob man sich bei Bitdefender kulant zeigt.

  15. hallo,

    erst einmal vielen dank, für die hilfe!
    ich finde diese art der geschäfts-/abbonements-politik auch äusserst abstossend.
    nun möchte ich noch versuchen, auf ein problem hinzuweisen, welches sich mir bot.
    in der e-mail „erinnerungsmitteilung zur lizensverländerung“, die man ~ einen monat vor ablauf erhält, befand sich bei mir lediglich eine „auftragsnummer“, nicht jedoch die „bestellnummer“. des weiteren versuchte ich zunächst als passwort, mein bitdefender-account passwort zu verwenden. beides funktionierte natürlich nicht. nach weiterem nachlesen habe ich dann die „originale auftragsbestätigungs e-mail“ herausgesucht, welche ich bei der ursprünglichen, ersten aktivierung des produktes erhalten hatte. in dieser e-mail befinden sich sowohl die „bestellnummer“, als auch das notwendige „kennwort“ (passwort), für die shopseite.
    mit diesen hat es dann funktioniert. und ich habe die eintsprechende bestätigungs-mail erhalten.
    nun werde ich noch schauen, ob ich enpsrechend in meinem paypal konto etwas machen kann, nur zur sicherheit.
    viel glück allerseits …
    … und nocheinmal vielen dank!
    mfg

  16. Hallo Brigitte,
    Hat es geklappt?

    Wir stehen vor ähnlichem Problem. Mein Freund hatte Bitdefender kündigen wollen nach der Erinnerungsmail und hat sogar mit dem Support geschrieben, dass das ganze gekündigt werden soll. Er bekam eine Antwort, dass die automatische Verlängerung deaktiviert worden sei und heute bekommt er plötzlich eine Mail, dass man ihm 70Euro abbucht. Die E-Maiö Konversation liegt aber vor. Was sollen wir da machen?

    1. Hallo,

      in jedem Fall solltet ihr euch da melden und beschweren. Verweist auf die Kommunikation mit dem Support – wenn ihr die Antwort schriftlich habt solltet ihr keine Probleme haben da raus zu kommen und auch das Geld zurück zu bekommen. Im schlimmsten Fall die Abbuchung über die Bank zurückholen lassen.

  17. Vielen Dank für die Hilfe-Informationen.
    Habe jetzt die Kündigungsmail erhalten.
    Muss ich jetzt noch irgendwie reagieren?

    Mit dankbaren Grüßen aus Breitenburg
    Wilhelm Schwiering

  18. Auch ich möchte mich recht herzlich bedanken. Ich hatte das gar nicht mehr auf dem Schirm da mein Abo durch schon erwähnte zwiespältige Politik auf zwei Jahre verlängert wurde.
    Das Zeug kommt mir deshalb nie wieder auf den PC, selbst wenn es die einzig übrig gebliebene Virenschutzsoftware wäre.
    Also nochmals: Danke!

  19. Vielen Dank für die gute Anleitung!
    Was mich neben der Abo-Abzocke bei Bitdefender zusätzlich geärgert hat ist eine Email mit dem Hinweis „Ihr Abonnement läuft in 30 Tagen ab! Verlängern Sie noch heute“. Habe ich auch getan. Ein Tag später kam die Email mit der „Erinnerung zur Lizenzverlängerung“, der ich über den Link „Kontaktformular“ widersprochen habe. Leider ohne Erfolg. Zum Ablauf des Abos bekam ich eine Mitteilung über die Abonnementverlängerung.
    Zur abschließenden Verhöhnung durch Bitdefender bekam ich 3 Tage nach Ablauf des Abos (das sich ja per Lizenzverlängerung automatisch fortgesetzt hat) ein Email mit dem Hinweis: Ihr Bitdefender-Schutz ist ABGELAUFEN! Sie sind gefährdet! Verlängern Sie noch heute!
    Nein Danke Bitdefender, mit diesen Methoden und diesem Marketing bleibe ich kein Kunde. Schade, war mit dem Produkt sehr zufrieden 🙁

    1. Hallo!

      Ja, diese Erfahrungen höre ich immer wieder. Leider ist Bitdefender immernoch vorne dabei was die tatsächliche Leistung angeht. Allerdings hat die Ergonomie der Software in den letzten Jahren stetig abgenommen. In den aktuellen Versionen die richtigen Einstellungen zu finden ist manchmal sehr nervig. Und der Support ist leider auch meist überfordert wenn es um schwierigere Probleme geht.

    1. Hi,

      ich denke dann wirst du vermutlich am ehesten über den Support gehen müssen. Alternativ kannst du auch abwarten bis du die Hinweismails bezüglich des Ablauf deiner Lizenz bekommst, da müsste eigentlich auch irgendwo die Bestellnummer zu finden sein.

  20. Hallo Sebastian,
    vielen Dank für die Anleitung. Auch ich war der Meinung ein Antivirenprogramm lediglich für ein Jahr gekauft zu haben. Die Mail hat mich etwas verunsichert und hat mich auch Nerven gekostet, aber durch deine Anleitung ist jetzt alles wieder so wie es sein soll.
    VIELEN DANK

  21. Warum für etwas bezahlen wenn es nicht
    genutzt wird? Gegenfrage würden sie im Restaurant
    für ein Essen bezahlen das sie nicht gegessen haben ?
    Oder bezahlen sie für ein Auto das sie nicht Fahren?
    Das gleiche erwarte ich von Euch .
    Also warum soll ich so viel Geld für etwas Bezahlen für etwas das mich
    nicht überzeugt , und nach einem Virenbefall trotz BitDefender Total Security 2015 eine ewig lange PC -Reparatur anstand.Daher möchte ich diesen Vertrag so schnell als möglich Kündigen,
    sonst Übergebe ich das ganze einer Höheren instanz,
    MFG

    1. Hey!
      Ich bin mir nicht ganz sicher was ich mit diesem Kommentar anfangen soll 🙂 Wenn das an den Bitdefender Support gerichtet war dann ist das hier die falsche Anlaufstelle! Hier sind nur andere mit diesem Hersteller unzufriedene Kunden unterwegs! 😉

  22. Hi,
    Bitdefender hat einfach das Abo jetzt verlängert, obwohl ich mir ziemlich sicher bin damals vor einem Jahr das Häkchen entfernt zu haben.
    Noch vor Ablauf der Lizenz sind mir einfach 365 Tage zusätzlich zu den restlichen Tagen zugeschrieben worden.
    Ich habe vor Ablauf keine Email bekommen, auch nicht nach Verlängerung, einfach nichts.
    Ich habe die ursprüngliche Email nicht mehr und demnach fehlen mir auch jegliche Daten zum kündigen und das Geld wurde mir einfach abgezogen.

    Wissen Sie, wie ich jetzt kündigen kann?
    Ich versuche über der Kundenservice-Seite über das Kontaktformular etwas abzuschicken, aber klicke ich auf „senden“ tut sich einfach nichts.

    Also wie genau kontaktiere ich den Support nun?
    Ich fühle mich grad ein recht hilflos:(

    Vielen Dank

  23. Hallo Herr Pohl,
    Vielen Dank für Ihre ausführliche Beschreibung zum Thema, ein Bitdefender Abo zu deaktivieren. Nachdem ich bei der Umstellung von der 2015 Version auf 2017 sehr grosse Probleme mit dem Programm hatte, (meine Amazon Rezension zu diesem Thema habe ich hier nochmals reinkopiert), durfte ich nun per E-Mail erfahren, dass sich mein Abo in einigen Tagen automatisch verlängert, da ich dies ja so gewünscht hätte! ( ???? ) Ich war mir zu 1000% Prozent sicher, dass ich im Februar dieses Jahres sämtliche Bitdefender Abo’s deaktiviert hätte. Im Bitdefender Central.de nochmals die Einstellungen der Abo’s geprüft. Alles war deaktiviert. Bis mir dann der Gedanke kam, es könnte ja nicht schaden, mal auf die „alte“ myBitdefender Seite nachzusehen. Tatsächlich war dort noch die 2015 Version als Abo verzeichnet. Vielleicht war es ja mein verschulden, dass ich so dusselig war, damals bei der Umstellung von myBitdefender auf Bitdefender Center, nicht darauf zu achten, dass diese beiden Seiten nicht synchronisiert werden. Ich habe nun gebeten, dass mich Bitdefender kpl. aus Ihrem System löscht, mit allen angeschlossenen Dienstleistern. Wer kann schon wissen, wo und wer noch glaubt, mir ein Abo verlängern zu müssen.

    Wer Interesse hat, hier meine
    AMAZON REZENSION vom 18. Februar 2017:
    Ich hatte jahrelang den Bitdefender Internet Security 2015 auf meinem Rechner im Einsatz. Bei diesem Programm fühlte ich mich vorbehaltslos sicher und geschützt. Es gab nie Probleme, und bei der Installation der 2015 Software wurde ich durch den den Support kompetent beraten. Ich hatte Windows 8.1 am Rechner. Nachdem ich dann, nach einem Systemcrash, auf Windows 10 umgestellt habe, funktionierte meine 2015er Security im gewohnten Umfang. Ich hatte dann an den Support eine einfache Anfrage wegen dem Modul „Geldbörse“ gestellt, die mir auch umgehend beantwortet wurde. Leider erhielt ich hierzu auch den Hinweis, dass ich ja kostenlos auf Bitdefender Internet Security 2017 „upgraden“ könnte. Danke, denn nun begann das Drama. Die 2017er Version erwies sich als völlig instabil. Systemabstürze, Fehlermeldungen nach jedem Update, „einfrieren“ des Rechners, Dauerschleife beim Update. Der Suchberater im Internetschutz, funktionierte bei Google Chrome nur kurzfristig, und stellte dann seine Funktion komplett ein. Dafür wurde der Aufruf der Chrome Startseite erheblich verzögert. Bei der „BING“ Suchmaschine dagegen wurden die Symbole, die die Sicherheit der Suchanfrage anzeigen sollen, korrekt dargestellt. Eine Nachfrage bei der Supportanfrage; dort erklärte man mir erstmal, ich sollte den Suchberater aktivieren…. (??). Nach meinem freundlichen Hinweis, dass ich das Einstellen des Suchberaters (Häkchen setzen) eigentlich verstanden habe und ja auch von Anfang an gemacht hatte, schickte man mir ein Programm zu, mit dem ich meinen Computer scannen sollte. Scandatei an den Support geschickt, und als Antwort erhalten, ich sollte das Programm IObit von meinem Rechner deinstallieren. Dieses Programm würde Schwierigkeiten beim Bitdefender machen. Komisch nur, dass IObit bei der 2015 Version keine negative Reaktionen hervorrief. Zur Info: IObit ist ein Programm, dass schädliche Programme nicht nur deinstalliert, sondern auch die kpl. Einträge in der Registry entfernt. Aber ich bin ein gutgläubiger User, der an seinen Bitdefender nicht zu zweifeln hat,…. IObit deinstalliert… Bitdefender, mit dem neuen Modul repariert, erforderlichen Neustart durchgeführt…… und dann erstmal Bill Gates verflucht, als mein Rechner in eine „Dauerneustartschleife“ verfiel. Hurra… wieder ins BIOS, umgestellt auf Start von Diskette, Reparaturdatenträger eingelegt, Kanne Kaffee gemacht, …. und mein System wieder zum Laufen gebracht. Bitdefender überprüft (ich glaube an das Gute in meiner Software), aber die Internet Security 2017 war nun dermaßen beleidigt, dass sie nun vollständig (auch bei BING) ihren Dienst einstellte. Nun habe ich Bitdefender deinstalliert. Die Hälfte von meinem bereits bezahltem Jahresobulus spende ich, da ich es ja nicht mehr zurückfordern kann. Ach ja, ich habe IObit wieder installiert, als ich feststellte dass Bitdefender trotz der Deinstallation zwei Einträge in meiner Autostart Datei stellte, die sich (lange) weigerten, von meinem System gelöscht zu werden.

  24. Ganz lieben Dank für die Anleitung, Sie waren mir eine große Hilfe. Das Gebaren von BitDefender lässt ja tief blicken und viele unterstellen…

  25. Auch ich möchte mich bei Ihnen bedanken für die supper Anleitung.
    Ich habe lange gesucht bis ich eure Anleitung gefunden habe, aber nun hat es endlich geklapt.
    Nochmals vielen Dank

  26. Hallo,
    danke für die Tipps auf dieser Seite. Ich habe heute telefonisch mit Bitdefender shop gesprochen und folgende Antwort erhalten:
    Meine automatische Verlängerung steht aus Aus, d. h. ich kündige.
    Shop schlägt vor: Kündigung durch Neukauf des 2 Jahresangebots auf der Homepage kurz vor Ende des Vertrages und neuen Vertragsschlüssel hinterlegen. Keine Neuinstallation nötig. !!!

    Das werde ich machen.
    Gruß HPN

  27. Hallo,
    ich habe noch einen Nachtrag. Es ist noch viel komplizierter und gemeiner:
    Mein Kaufdatum habe ich nir nicht gemerkt.
    Ich habe den Kaufpreis für 1 Jahr+1/2 Jahr Gratis als Leistung bezahlt. Ich bekam jetzt eine Aufforderung mit der Ankündigung, dass mein Vertrag am 15.1.2018 abläuft und ich doch verlängern solle. Natürlich nahm ich an, das würde stimmen und habe recherchiert bei Bitdefender. Im Vertrag laut Bitdefender steht dieses Datum als Ende. Aber ich habe per Telefon herausgefunden, dass ich noch ein halbes Jahr gratis habe, also erst am 15.7.2018 Ende ist.
    Auf der Seite Bitdefender Central/Meine Abos finde ich die Gültigkeit für 209 Tage für meine 5 Geräte. Das entspricht dem 15.7.2018. Also erst dann muß ich stoppen oder „verlängern durch Neukauf“.
    Ich vermute, dass Bitdefender im Falle einer automatischen Verlängerung von mir auf diese e-mail vom Datum 15.1.2018 aus verlängert hätte.
    Dann hätte ich das halbe Jahr und das zusätzliche ganze Jahr für den Neukauf verloren.
    Für mich ist das ein Betrugsversuch.
    Gruß HPN

    1. Hallo,
      ja die Firma ist schon nicht sehr durchsichtig was Vertragsdaten und Preise angeht. Die automatische Verlängerung kann aber zu einem beliebigen Zeitpunkt gestoppt bzw. gelöscht werden, das beeinträchtigt nicht die bereits erworbene Laufzeit. D.h. auch wenn der Vertrag noch bis weit ins nächste Jahr läuft kann ich das Abo bereits jetzt kündigen. Auf keinen Fall würde ich mich auf eine Aussage der Hotline verlassen, das ist hinterher immer schwer nachzuweisen wer was versprochen hat und meist sitzt man als Kunde dann auf den Kosten.
      Das einzige was man versuchen kann wäre es jeden dieser Fälle beim Verbraucherschutz oder Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu melden…

  28. Hallo Herr Pohl, vielen Dank für die ausfürhliche Anleitung. War eigentlich immer zufrieden mit Bitdefender. Doch diese Kundenverarsche ist echt mies. Hatte es zuvor über den Support (wozu gibt es denn so was?) versucht. Hätte wohl nie geklappt.

    Ich werde nun wohl zu Kasperky wechseln. Haben Sie bei denen auch schon bezüglich einer Kündigung Erfahrungen gemacht?

  29. Hallo Herr Pohl!
    Habe alle Kommentare aufmerksam gelesen. Da ich nun nicht ganz so versiert bin mit den Computern, bitte ich Sie um eine ausführliche Antwort
    Ich habe das Virenprogramm schon seit 2015 für 3 Computer. Habe aber jedes Jahr gewartet und dann ein Schnäppchen installiert. Hat auch gut geklappt.
    Fälligkeit im Mai. Nun habe ich per Zufall meine Visakartenabrechnung angeschaut und da war ein Betrag von Bitdefender über 59.99€ . Ich habe nie eine Sepalastschrift unterschrieben auch keine Verlängerung. Ich bekam auch keine Information zur Lizenzverlängerung
    Habe vor 3 Wochen diese Saclage an den Support gemailt, es kam eine Antwort: ich solle warten. Ist das nicht nur Hinhaltetaktik?
    Auf meinem Computer ist auch automatisch das Virenprogramm für 2018 aktualisiert worden.
    Wo und wie kann ich kündigen, habe ja keine Lizenzverlängerungsanfrage bekommen
    Kann ich den Betrag einfach zurückbuchen?
    Es gab ziemlich viele Probleme,als ich auf Windows 10 umgestiegen bin. Auf meinem Laptop habe ich das ganze Programm entfernen lassen.
    Vielen Dank
    Johanna Beier keine Computerexpertin!

    1. Hallo Frau Beier,

      das große Problem bei vielen dieser Verträge und vor allem bei Bitdefender ist das sich die Genehmigung zum Abo häufig sehr gut im Kleingedruckten versteckt sodass man keine separate Sepa-Lastschrift bestätigen muss. Ob und wie man solche Abos auf Kreditkarten bestätigen muss weiß ich leider auch nicht.
      Da ich aber leider auch kein Anwalt bin kann ich Ihnen nur unverbindliche Hinweise geben. Ich würde in Ihrem Fall versuchen dort telefonisch jemanden zu erreichen und klar zu machen das Sie, sofern die Gegenseite keine vertragliche Grundlage für die Abbuchung vorweisen kann, das Geld zurückbuchen werden. Mit einem „Bitte warten“ sollten Sie sich nicht zufrieden gaben, das wird nur eine Hinhaltetaktik sein.

      Falls sich die Firma komplett quer stellt würde ich mich an den Verbraucherschutz wenden oder, falls Sie eine Rechtschutzversicherung haben, an einen Anwalt. Sofern Sie bei Facebook angemeldet sind kann auch ein Beitrag den Sie auf der offiziellen Bitdefender-Facebook Seite schreiben manchmal helfen…

      Es tut mir leid das ich Ihnen da nicht wirklich direkt weiterhelfen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.